Slider

Wir heiraten

Viele von euch haben es bereits geahnt - wir haben uns entschlossen zu heiraten. Michael hat ganz altmodisch bei Annas Vater um ihre Hand angehalten, sie selbst ahnte davon gar nichts. Umso mehr freuen wir uns jetzt, euch an unserem Glück teilhaben zu lassen!

Wir wünschen uns eine unvergessliche Hochzeit und einen wundervollen Tag mit euch und hoffen, dass ihr alle kommt!

Zu unserem schönsten Tag stehen noch nicht alle Details fest. Wir werden deshalb unsere Hochzeitswebseite immer wieder aktualisieren und ergänzen. Es lohnt sich also, wenn ihr von Zeit zu Zeit vorbeischaut!

Die wichtigsten Infos zur Hochzeit

Ja-Wort am Gendarmenmarkt

Am 5. Juni um 15 Uhr ist es soweit: Wir geben uns das Ja-Wort am Gendarmenmarkt in Berlin. Wir freuen uns, dass wir so eine schöne Location dafür gefunden haben! Wo wir anschließend mit euch feiern werden, lest ihr weiter unten.

Wunschzettel

Am allermeisten wünschen wir uns, dass ihr zu unserer Hochzeit kommt. Wenn ihr uns etwas schenken wollt, könnt ihr uns mit einigen Dingen auch eine große Freude machen. Hier kommt ihr zu unserem Geschenktisch bei Amazon.

Programm für die Kleinen

Wir sorgen dafür, dass auch für die jungen Gäste etwas dabei ist. Deshalb wird es bei unserem „glücklichen Tag“ zum Beispiel eine Hüpfburg, Kindersekt und verschiedene Spiele geben. Kinderbetreuung inklusive.

Video

Eine gewöhnliche Hochzeit?

Ist dir bei dieser Hochzeitswebseite etwas aufgefallen? Michael hat bei Annas Eltern um ihre Hand angehalten, ohne dass sie davon wusste. Es gibt Kinderspiele und unter den Geschenkwünschen finden sich Spielsachen.

Anna ist 14, ihr Zukünftiger jedoch ist fast vierzig. Und sie will ihn nicht heiraten, aber sie wird es trotzdem tun.


(Scrolle weiter runter, um zu erfahren, warum!)

Die Braut, die sich trauen (lassen) muss!

Für Millionen Mädchen ist es bittere Realität, bereits als Kind verheiratet zu werden. Kinderehen existieren überall auf der Welt, unabhängig von Kontinent, Kultur und Religion. Sie sind eine der meistverbreiteten Menschenrechtsverletzungen – und ein massives Entwicklungshindernis.
Mehr als
0
Mädchen werden vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet - jeden Tag!
Etwa
0
Millionen
aller Frauen wurden bereits vor ihrem 15. Geburtstag verheiratet.
In
0
Staaten
erlaubt es das Gesetz, Mäd­chen unter 18 Jah­ren mit Zustim­mung der Eltern oder ande­rer Instan­zen zu verheiraten.
0
Millionen
Mädchen werden vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet, wenn der momentane Trend sich fortsetzt.

Das Problem

  • Und aus der Traum!

    Kinderehen bedeuten für viele Mädchen lebenslange Bevormundung und Abhängigkeit von ihrem Partner. Sie zementieren soziale Ungleichheit und Diskriminierung.

  • Gefahr für Mutter und Kind

    Viele Mädchen werden kurz nach der Heirat schwanger. Sie sind nicht in der Lage, ihren oft  älteren Männern Sex zu verwehren oder die Verwendung von Verhütungsmitteln einzufordern. Eine frühe Schwangerschaft ist für junge Mädchen und ihre Neugeborenen lebensbedrohlich.

  • Verbaute Zukunft

    Wenn jung verheiratete Mädchen schwanger werden, müssen sie vorzeitig aus der Schule ausscheiden und kommen selten zurück. Ihre Bildungschancen und beruflichen Aussichten sinken.

  • Komplexe Ursachen

    Kinderehen entstehen meist aus traditionellem Denken und aus Armut. Eltern wollen durch die Frühverheiratung die Zukunft ihrer Töchter absichern, Bündnisse schließen oder Streitigkeiten beilegen. In extremen Fällen wird das Mädchen gegen Geld verkauft.

Was getan werden muss

  • Regierungen in die Pflicht nehmen

    Regierungen müssen Kinder vor Zwangsverheiratung schützen. Dazu müssen Gesetze erlassen werden, die das Mindestalter auf 18 Jahre anheben. Außerdem müssen Staaten dafür sorgen, dass die Gesetze auch wirklich angewendet und durchgesetzt werden.

  • Kulturellen Wandel fördern

    Gesetze gegen Kinderehen bewirken wenig, wenn sie ignoriert werden. Des­halb muss auch auf kom­mu­na­ler Ebene dar­auf hingewirkt werden, dass Kin­der­ehen nicht län­ger gesell­schaft­lich akzep­tiert werden. Programme für Kinder, Eltern, Politiker und Religionsführer in den besonders betroffenen Regionen müssen gestärkt werden.

  • Mädchen Perspektiven bieten

    Mädchen brauchen altersgerechte Aufklärungsangebote, bei denen sie von ihren Rechten erfahren und lernen, wie sie sich durchsetzen können. Das bestärkt sie darin, selbst zu entscheiden und ihren eigenen Weg zu gehen.

  • Armut bekämpfen

    Extreme Armut ist eine der Hauptursachen von Kinderehen. Deshalb muss der Kampf gegen Kinderehen einhergehen mit umfassenden Programmen zur Armutsbekämpfung.

So könnte es aussehen, wenn Anna heiraten muss!

Geschichten von betroffenen Mädchen

Es sind nicht nur Zahlen und Fakten, die hinter Kinderehen stecken. Es sind auch die persönlichen Geschichten der Betroffenen, die uns das Ausmaß der Tragik begreifen lassen – die uns aber auch Grund zur Hoffnung geben. Hier lest und seht ihr einige von ihnen. Klickt einfach auf die Bilder.

Kadiga wehrt sich

Kinderehen in Mosambik

Selbstmord nach Verheiratung

Nigo entflieht der Boko Haram

Jetzt bist du an der Reihe!

Auch du kannst dazu beitragen, dass Kinderehen beendet werden! Mach es wie die Schülerinnen bei unserer Protestaktion und hilf uns dabei, Druck auf die Bundesregierung auszuüben, damit sie sich beim G7-Gipfel für die Rechte von Mädchen einsetzt. Schicke Bundeskanzlerin Merkel unseren Apell per Fax. Und leite die Hochzeitseinladung von Michael und Anna an deine Freunde weiter, um auch sie auf das Thema aufmerksam zu machen. 

Protestaktion gegen Kinderehen

Heiraten ist kein Kinderspiel! Darauf machten als Kinderbräute verkleidete Schülerinnen bei einer Protestaktion am 5. Juni auf dem Gendarmenmarkt in Berlin aufmerksam. Von der Bundeskanzlerin forderten sie vor dem G7-Gipfel, mehr gegen Kinderehen zu unternehmen. Die Aktion bildete den Abschluss der vierwöchigen Kampagne der Stiftung Weltbevölkerung.

Fotos: Simone M. Neumann

SMN_20150605_weltbevoelkerung-005
SMN_20150605_weltbevoelkerung-002
SMN_20150605_weltbevoelkerung-004

Nur noch

2015/06/05 15:00:00

bis zur Hochzeit von Michael und Anna

Nur Angela Merkel kann diese Hochzeit noch verhindern. Helfen wir ihr dabei!

Fax-Appell an Merkel

Helft mit, damit Kanzlerin Merkel endlich ganz klar sagt, mit welchen Schritten die Bundesregierung mehr Mädchen vor Kinderehen schützen will. Schickt ihr unser vorgefertigtes Fax! Es kostet euch keinen Cent und nur einen Klick! 

 Hiermit stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Fax-Nutzung zu und verpflichte mich, nicht gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten der Bundesrepublik Deutschland zu verstoßen.

Angela_Merkel_Juli_2010_-_3zu4

Bildquelle: Armin Linnartz/ Wikimedia CC BY-SA 3.0 de

Und: Klickt auf unsere Twitter-Botschaften, um die Kanzlerin zu mehr Engagement für Mädchenrechte aufzufordern..

Was bisher geschah: Wir haben Angela Merkel bei direktzurkanzlerin.de gefragt, was sie gegen Kinderehen auf der Welt tun möchte. Und ihr habt die Frage innerhalb kurzer Zeit auf Platz 1 gewählt! Was uns das Bundespresseamt geantwortet hat, lest ihr hier. Wir finden: Mit dieser Standardantwort ist es nicht getan! Deshalb haben wir Kanzlerin Merkel einen offenen Brief geschickt und fordern sie mit eurer Unterstützung dazu auf, Kinderehen zum G7-Thema zu machen!

Ladet eure Freunde zur Hochzeit ein

Hast du eine Hochzeitseinladung bekommen und warst verdutzt, als du sie gelesen hast? Du willst dich nun gegen Kinderehen stark machen? Dann sorge dafür, dass deine Freunde, Bekannten und Kollegen genauso überrascht sind und auf das Thema aufmerksam werden: Lade sie einfach zur Hochzeit von Michael und Anna ein.

So wird deine Mail aussehen

Hi [Hier erscheint der Name der Person, die du einlädst]

hast du schon gehört: Michael und Anna heiraten! Kam jetzt etwas plötzlich, aber ich hab von ihnen eine Einladung bekommen. Es sollen viele Gäste kommen. Sehr viele. Sie meinten, dass wir sogar noch Gäste mitbringen können, denn es soll eine offene Hochzeit sein. Und jetzt frage ich mich, ob du nicht mitkommen möchtest. Du müsstest über die Webseite zusagen: www.michael-und-anna.de 

VG [Dein Name]

Bleib auf dem Laufenden

Trage dich auf unserem Brautverteiler ein, um über die Kampagne auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem informieren wir dich, wie das Hochzeitsevent am 5. Juni ablaufen wird – vielleicht hast du ja Lust, dabei zu sein!